Allgemeiner Marker

PD-L1 (QR001)

Rekombinanter monoklonaler Kaninchenantikörper

Beschreibung

PD-L1, auch bekannt als CD274 und B7-H1, reguliert die T-Zell-Aktivierung und Immunantworten herunter, indem es an PD-1 bindet, welches von zytotoxischen T-Zellen exprimiert wird. Viele Tumore regulieren die Expression von PD-L1 hoch und inaktivieren somit PD-1 exprimierende zytotoxische T-Zellen. Die Aktivität der zytotoxischen T-Zellen kann durch Behandlung mit anti-PD-1 oder anti-PD-L1 Antikörpern, die die Bindung zwischen PD-L1 und PD-1 aufbrechen, wiederhergestellt werden. Der Nachweis der PD-L1-Expression auf Tumorzellen ist ein Hilfsmittel, um Tumorpatienten zu identifizieren, die möglicherweise für eine erfolgreiche Checkpoint-Therapie mit anti-PD-1 und/oder anti-PD-L1 Antikörpern geeignet sind. Forschungsstudien zeigen, dass PD-L1 in verschiedenen Tumorarten exprimiert wird, einschließlich nichtkleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC), malignem Melanom, Nierenzellkrebs (RCC), Blasenkrebs, Magenkrebs, Darmkrebs (CRC), Bauchspeicheldrüsenkrebs, dreifach negativem Brustkrebs (TNBC), klassischem Hodgkin-Lymphom (CHL) und anderen. Der monoklonale Kaninchen-Antikörper anti-PD-L1 (QR001) zeigt eine konstante Leistung ohne jegliche Kreuzreaktion mit PD-L2 und anderen Antigenen. Seine starke spezifische Färbung und Sensitivität wurde in verschiedenen nationalen/internationalen Studien und Qualitätssicherungskreisen bestätigt. Die Verwendung von LDAs (Laboratory Developed Assays) wie dem QR001 zur PD-L1-Statusbestimmung kann die Kosten ohne Qualitätsverlust um das Fünffache senken im Vergleich zu therapiebegleitenden Diagnostika.
„[1] Weissinger S et al. (2022). EJHaem. 23;3(3):688-697. Suppl. JHA2-3-688-s005.
[2] Loghin A et al. (2022). Virchows Arch. 480(2):303-313.
[3] Darmon-Novello M et al. (2022). Histopathology. 80(7):1091-1101.
[4] Karabajakian A et al. (2021). Oral Oncol. 119:105368.
[5] Lang-Schwarz C et al. (2021). Int J Colorectal Dis. 36(11):2497-2510.
[6] Eymerit-Morin C et al. (2021). Eur J Histochem. 65(1):3185.
[7] Annibali et al. (2021). Sci Rep. 11(1):7059.
[8] Brandone N et al. (2020). Appl Immunohistochem Mol Morphol. 28(1):23-29.
[9] Lantuejoul S et al. (2019). J Thorac Dis.11(Suppl 1): 89-101.
[10] Scimeca M et al. (2019). Urol Oncol. 37(5):297.e19-297.e31.“

Spezifikationen

Anwendung: IHC (FFPE)
Wirt: Kaninchen
Unterklasse: IgG
Immunogen: Synthetisches Peptid aus humanem PD-L1
Verdünnungsbereich: 1:100 – 1:200
Zelluläre Lokalisation: Membran
Kontrolle: Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs, Tonsille
NordiQC Bewertung: Optimales Färbeergebnis in NordiQC Assessment Run C13 2023, Assessment Run C10 2021, Assessment Run C5 2019

Anwendung:
Wirt:
Unterklasse:
Immunogen:
Verdünnungs­bereich:
Zelluläre Lokalisation:
Kontrolle:
NordiQC Bewertung:

IHC (FFPE)
Kaninchen
IgG
Synthetisches Peptid aus humanem PD-L1
1:100 – 1:200
Membran
Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs, Tonsille
Optimales Färbeergebnis in NordiQC Assessment Run C13 2023, Assessment Run C10 2021, Assessment Run C5 2019

Bestellinformationen

C-P001-01 0,1 ml Konzentrat IVD(R)
C-P001-05 0,5 ml Konzentrat IVD(R)
C-P001-10 1 ml Konzentrat IVD(R)
P-P001-30 3 ml Gebrauchsfertig IVD(R)
P-P001-70 7 ml Gebrauchsfertig IVD(R)
P-P001-150 15 ml Gebrauchsfertig IVD(R)

Dokumente